Abenteuerlauf zugunsten der Tiroler Kinderkrebshilfe
Sport
Dienstag, den 12. April 2011 um 09:46 Uhr
Am 30. April 2011 findet zum 9. Mal der Tiroler Wasserkraft Abenteuerlauf statt. Auch dieses Jahr werden die Läufer wieder gemeinsam im Team bis zu 60 Kilometer und circa 1.500 Höhenmeter zurücklegen. Die Teilnehmer erwartet eine traumhafte Strecke um Innsbruck und Hall in Tirol. Zahlreiche hoch motivierte Läufer werden am Start des 9. Tiroler Wasserkraft Abenteuerlaufes in Hall in Tirol erwartet, die sich auf den Weg zu einem besonderen Lauf-Abenteuer machen: Ihr Ziel ist es, gemeinsam in der Gruppe eine Strecke von insgesamt 60 Kilometern und circa 1.500 Höhenmetern zu meistern. Als Belohnung erwartet die Läufer ein Streckenverlauf auf den schönsten Panoramawegen in der Region Hall-Wattens und um Innsbruck.

Auf Feld- und Wanderwegen, über Wiesen und durch Wälder führt die abwechslungsreiche Strecke die Läufer von Hall i. T. aus durch die umliegenden Dörfer rund um die Tiroler Landeshauptstadt und wieder zurück nach Hall i. T. Das einzigartige Panorama der Tiroler Berge, das sich den Läufern während der gesamten Veranstaltung bietet, ist ein Markenzeichen des Tiroler Wasserkraft Abenteuerlaufes. „Auf den wunderschönen Panoramawegen mit herrlichen Ausblicken auf die Stadt kann jede Läuferin und jeder Läufer beim Tiroler Wasserkraft Abenteuerlauf für sich das einzigartige alpin-urbane Flair unserer Landeshauptstadt entdecken und erleben“, betont Frau Mag. Christine Oppitz-Plörer, Bürgermeisterin von Innsbruck, die gemeinsam mit Herrn Landeshauptmann-stellvertreter Hannes Gschwentner den Ehrenschutz übernimmt.

Der Tiroler Wasserkraft Abenteuerlauf verspricht aber noch aus einem weiteren Grund ein „ganz besonderes Laufsporterlebnis“, so der Landeshauptmannstellvertreter. „Statt gegeneinander und gegen Stoppuhren, laufen wir gemeinsam in der Gruppe“, erläutert Organisator Alexander Pittl von der Laufwerkstatt. Das gemeinsame Laufen verleihe den Läufern viel zusätzliche Motivation. Neben den 60 km können auch wieder kürzere Teildistanzen von 12, 20 oder 40 km absolviert werden. Wem schon vor dem Ziel die Puste ausgehen sollte, der kann an jeder Versorgungsstation aussteigen und den kostenlosen Begleitbus nutzen, um ein Stück zu pausieren.

Für alle, die ein zusätzliches Abenteuer suchen, gibt es dieses Jahr erstmals die Möglichkeit, mit einem eigenen Team an den Start zu gehen und die unmarkierte Strecke des Laufes und somit den Weg ins Ziel mithilfe von GPS-Track und Karte zu finden.
Wie bereits bei den vergangenen Läufen sammeln die Organisatoren während des Laufes bei Zuschauern und Passanten wieder Geld für die Tiroler Kinderkrebshilfe. In den Spendentopf fließen außerdem die Startgelder für den 12km-Kinderkrebshilfe-Unterstützungslauf sowie die Einnahmen der Tombola.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.abenteuerlauf.at.
 
 

Latest Events

Suchen & Finden