Hohe Auszeichnung für BIWAK-Zivildiener
Tirol aktuell
Montag, den 13. Dezember 2010 um 08:26 Uhr
HP1_fekter_braunhofer_zivildiener_des_jahresMartin Braunhofer ist Zivildiener des Jahres 2010 im Bundesland Tirol. Seinen Dienst leistete er im BIWAK, einer Wohngemeinschaft von SOS-Kinderdorf für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Hall/Tirol. Anfang Dezember wurde der 19-jährige Jenbacher von Innenministerin Fekter ausgezeichnet.

"Ich kam ins Biwak mit dem Wissen, dass Arbeit nur aus Produktionszahlen und Messdaten besteht, und ich gehe mit dem Wissen, dass Arbeit aus viel mehr bestehen kann. Im Biwak zählt der Mensch – so etwas habe ich zuvor bei einer Arbeit nicht erlebt“, resümiert Martin Braunhofer über seine neun Monate Zivildienst, die er bis Ende September 2010 im BIWAK leistete. Anfang Dezember reiste der 19-Jährige aus Jenbach, wo er nun bei General Electrics arbeitet, mit Biwak-Leiter Lorenz Kerer nach Wien, um von Innenministerin Maria Fekter als einer der neun Zivildiener des Jahres geehrt zu werden.

Lorenz Kerer betonte in seiner Laudatio, dass Martin Braunhofer sich vollkommen auf die neue Welt der unbetreuten minderjährigen Flüchtlinge eingelassen habe, so wie sich auch alle Jugendlichen im Biwak auf die neue Welt einlassen: mit viel Idealismus und Tatendrang. Lorenz Kerer nützte bei seiner Rede die Chance, ein für die Arbeit mit minderjährigen Flüchtlingen wichtiges Anliegen anzusprechen, den Zugang zu Ausbildung. "So wie Du, lieber Martin, können viele nicht verstehen, dass junge Flüchtlinge in Österreich keine Lehre machen dürfen, obwohl dies vom größten Teil der Bevölkerung getragen wird und es nicht nur aus unserer Sicht Vorteile auf allen Seiten bringt."

Ruhe, Freude, Leichtigkeit - das ist das „braunhofer´sche“ Dreigespann, das Kerer in der Laudatio besonders herausstrich: "Mit Deiner Ruhe in selbst auswegslosen Situationen, mit der Freude, mit der Du den Alltag gemeistert hast, hast Du nicht nur uns enorm beeindruckt, sondern warst beispielgebend für viele Jugendliche. In den aufregendsten Momenten tat Deine unaufgeregte Leichtigkeit gut, und bei Anflug von Langeweile konnte man sich darauf verlassen, dass Du diese garantiert niemals zulassen würdest. Du hast verstanden ohne viel zu fragen und du hast verstanden zu fragen. Du hast auf leisen Sohlen tiefe Fußstapfen im Biwak und in den Herzen der Jugendlichen hinterlassen!“

Die Auszeichnung „Zivildiener des Jahres“ wurde heuer zum dritten Mal verliehen.
In Österreich arbeiten jährlich 13.000 Zivildiener in 1.100 Einrichtungen. Mehr als 100 Einrichtungen haben heuer für den Zivildiener des Jahres eingereicht.

 

HP_kerer_braunhofer_zivildiener_des_jahres
Biwak-Leiter Lorenz Kerer freut sich mit Martin Braunhofer.
HP2_fekter_braunhofer_zivildiener_des_jahres
Innenministerin Maria Fekter übergab die Auszeichnung "Zivildiener des Jahres 2010" an Martin Braunhofer.
 
 

Latest Events

Suchen & Finden