Widmung für Straubkaserne in den Startlöchern
Hall in Tirol
Freitag, den 05. Dezember 2014 um 08:43 Uhr
kaserne_gebudeAls abgeschlossen sieht die Haller Bürgermeisterin Posch die Vorbereitungsarbeiten für das Widmungsansuchen der 5er Gemüseland Tirol GmbH in Sachen Straubkaserne. Spätestens im Februar soll die Angelegenheit im Haller Gemeinderat auf der Tagesordnung stehen. Die Stadtgemeinde habe sich nun mit der 5er Gemüseland GmbH darauf verständigt, dass am Gelände neben der modernsten Gemüsebaulogistik auch ausreichend Flächen für Gewerbe- und Handwerksbetriebe bereitgestellt werden, so Posch. Für die Gemeinde sei die nun beschlossene Mehrfachnutzung des Areals von großer Bedeutung, da sie die wirtschaftliche Wertschöpfung steigert und die Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Hall langfristig positiv beeinflussen werde. Es soll nun zu einer Umwidmung von Sonderfläche Kaserne in eine Sonderfläche für Landwirtschaft und Handwerksbetriebe kommen, bei der einerseits auf die legitimen Interessen der Eigentümer Bedacht genommen wird, aber auch anderseits auf das Ansinnen der Stadt, hier mittelfristig hochwertige neue Arbeitsplätze zu schaffen, zum Ausdruck kommt. Mittelfristig bedeute diese, dass sich die prognostizierten Gemeindeeinnahmen durch Kommunalsteuer am Areal um das bis zu Dreifache erhöhen werden.

Gemüsebau: modernste Logistik

Dies bestätigt auch Christian Braito, Geschäftsführer der 5er Gemüseland Tirol GmbH. "Grundsätzlich schaut es sehr gut aus", freut sich Braito über die bevorstehende Lösung. Natürlich gebe es noch eine Reihe von Details, die zu klären seien. Dass dies gerade am Jahrestag des Kaufs des Areals vor einem Jahr erfolgt sei, sei umso erfreulicher. Mit dieser Entscheidung sei es jedoch möglich, auf dem Gelände die modernste Gemüsebaulogistik Westösterreichs zu errichten und damit Hall zum landwirtschaftlichen Zentrum des Inntals zu machen. Die Ansiedelung weiterer Betriebe auf dem Areal sei ebenfalls ganz im Sinne der fünf Eigentümer, wobei auch diese interessiert seien, dass hier hochwertige Arbeitsplätze entstehen. Dafür würden rund 1,5 ha der insgesamt 9 ha zur Verfügung stehen. Verkauft werde jedoch nichts, man könne sich die Ansiedlung jedoch in Form von Pachtverträgen gut vorstellen.

 
 

Latest Events

Suchen & Finden