Um- und Ausbau der BH Innsbruck am derzeitigen Standort
Hall in Tirol
Dienstag, den 28. März 2006 um 12:55 Uhr
Endgültig vorbei dürften nun alle Spekulation in Hall - vor allem von StR Hannes Margreiter genährte - bezüglich einer Übersiedelung der Bezirkshauptmannschaft Innsbruck Land nach Hall sein. Der Antrag von LR Konrad Streiter, die BH Innsbruck Land am derzeitigen Standort in der Gilmstraße aus- und umzubauen, wurde von der Landesregierung genehmigt. Geplant ist nun ein neues Bürgerservice mit 450 m² im Innenhof als zentrale Anlaufstelle.

„Geplant ist eine Unterkellerung für ca. 15 Garagenplätze mit einer eigenen Zu- und Abfahrt von der Wilhelm-Greil-Straße aus. Zudem wird das Erdgeschoß-Niveau, das rund 95 cm über der Gehsteigfläche liegt, mittels Rampen im Innenhof barrierefrei angebunden“, erklärt LR Anton Steixner zu seinem genehmigten Regierungs-Antrag zum Um- und Ausbau der Bezirkshauptmannschaft Innsbruck-Land an ihrem jetzigen Standort in der Landeshauptstadt.

„Im Innenhof wird das Bürgerservice neu gebaut auf 450 m² untergebracht“, kann hier LR Steixner mit bestem Kundenservice aufwarten – und auch die Erkennbarkeit und Information am Amtsgebäude wird verbessert: „Eine vorgesetzte Beleuchtungsschiene statt des Bestandsfassadengesims wird mit Info-Elementen ausgestattet und soll die Ablesbarkeit der Funktion des gebäudes unterstützen“, beschreibt der Landesrat das Projekt weiter. Gedacht ist dabei an bedruckte Glasplatten mit Infos der wichtigsten Orte des Bezirks Innsbruck-Land.

Die Gesamtkosten für die Errichtungs- und Umbauten sowie die Sanierung des bestehenden Gebäudes werden mit rund 3,8 Millionen Euro veranschlagt.

 
 

Latest Events

Suchen & Finden