Alles Bio in Hall
Hall in Tirol
Dienstag, den 04. September 2012 um 07:15 Uhr

BiofestDas 10. Haller Bio-Bergbauernfest zeigt am 8. September die Vielfalt der regionalen Bioprodukte - heuer erstmals am Stiftsplatz. Als vor zehn Jahren das Biofest das erste Mal in Hall zum Verkosten und Kaufen einlud, war die Auswahl mit acht Produkten noch bescheiden. Heuer können die Besucher an 40 Ständen die kulinarischen Spezialitäten aus Bioproduktion kennen lernen – von Molkerei-Produkten über Speck, Wurst, Brot zu den verschiedensten Obst- und Gemüsesorten, Gewürzen, Tees, Marmeladen und vielem mehr.

Frisch und biologisch aufgekocht wird ebenfalls am 8. September, wenn das 10. Bio-Bergbauern heuer erstmals am Stiftsplatz stattfindet: Brodakrapfen, Gemüsegröstl, Bio-Beef-Smoker zeigen, wie lecker bio schmeckt. „Das Bio-Bergbauernfest ist eine wichtige Informationsveranstaltung für die Konsumenten: es zeigt, wo man bio herbekommt und stellt Beziehungen zwischen Bauern und Kunden, zwischen urbanem und ländlichen Raum her“, freut sich TVB-Obmann Werner Nuding darüber, dass Hall am 8. September zur „Bio-Hauptstadt“ wird.

 

Autarke Landwirtschaft

 

Nicht nur an der großen Bio-Vielfalt am Fest zeigt sich der stetige Aufwärtstrend der biologischen Landwirtschaft, berichtet Christina Ritter vom Bio Austria Tirol. Vor 30 Jahren gab es in Tirol gerade ein wenige Hundert Bio-Anbauer, heute sind es etwa 2500. Beim Informationsstand des Bio-Bergbauernfestes wird heuer unter anderem gezeigt, wie biologischer Landbau genau funktioniert und welche Auswirkungen die naturnahe Anbauweise auf Boden und Umwelt haben. „Die biologische Landwirtschaft schaut, wie unser Slogan es gut aussagt, ,aufs Ganze’“, betont Bio vom Berg-Obmann Heinz Gstir. „Heute können wir sagen, dass der biologische Anbau autark geworden ist. Die industrielle Landwirtschaft hat sich inzwischen stark von Fremdlieferanten abhängig gemacht, die Biobauern sind unabhängig.“

Für die Tiroler Landwirtschaft seien die Bio-Bauern eine wesentliche Bereicherung, so Gstir.

So konnte etwa das Tiroler Biogetreide wieder salonfähig gemacht werden, beim Bio-Bergbauernfest zeigen die Bauern auch „Exoten“ wie Tiroler Knoblauch. Neben dem Treffen mit den Bio-Kollegen freuen sich die Bio-Bauern vor allem auf den „Input“ der Konsumenten auf dem Fest. „Es ist wichtig mit den Kunden ins Gespräch zu kommen, da entstehen viele neue Ideen“, berichtet Bio-Bauer Anton Lutz.

Zu den zahlreichen Bio-Produkten und kulinarischen Köstlichkeiten gibt es beim 10. Bio-Bergbauernfest natürlich auch wieder ein musikalisches und kinderfreundliches Rahmenprogramm. Das Fest findet von 10 bis 17 Uhr am Stiftsplatz statt

 

 
 

Latest Events

Suchen & Finden