Heinz Holecek- Lesung für Selbsthilfe Darmkrebs
Hall in Tirol
Freitag, den 03. Dezember 2010 um 08:54 Uhr
HP_Holecek_PrivatBei einer UMIT Charity zugunsten der Selbsthilfe Darmkrebs liest Heinz Holecek heute um 19 Uhr

im festlichen Rahmen "Ein Viertel Nostalgie". Darmkrebs ist die häufigste Form von Krebs, die Männer und Frauen gleichermaßen betrifft. Jährlich gibt es ca. 5.000 neu diagnostizierte Darmkrebsfälle in Österreich.

 

  Rund 50 Prozent der Betroffenen sterben an ihrer Erkrankung. Seit Herbst 2004 ist die Selbsthilfe Darmkrebs - als bislang einzige Selbsthilfegruppe für zehntausende DarmkrebspatientInnen - in ganz Österreich aktiv. Mit einem Charity-Abend unterstützt die UMIT Hall die Selbsthilfegruppe und macht auf das Thema aufmerksam. Am Freitag, 3. Dezember 2010, gestaltet Heinz Holecek im Eduard Wallnöfer-Zentrum 1 die Lesung „Ein Viertel Nostalgie“ zugunsten der Selbshilfe Darmkrebs. Die Veranstaltung soll auf die Wichtigkeit von regelmäßigen Untersuchungen hinweisen: „Es wäre so einfach, dem Darmkrebs wirksam vorzubeugen: Durch rechtzeitige Koloskopie (Darmspiegelung) - eine heute schnelle, völlig unkomplizierte und absolut schmerzfreie Untersuchung - könnten ca. 90Prozent der Darmkrebserkrankungen verhindert werden. Das heißt: Im Zuge der Koloskopie aufgespürte Darmpolypen als gutartige Vorstufe von Darmkrebs wären leicht zu entfernen, bevor sie - nach ca. sieben bis zehn Jahren  - bösartig werden. Die Koloskopie gehört seit längerem zum kostenlosen Vorsorgeuntersuchungsprogramm jenseits des 50. Lebensjahres. Ab diesem Zeitpunkt steigt das Risiko, Darmpolypen zu entwickeln/an Darmkrebs zu erkranken, überproportional an.“

 

Freitag 3.12.2010

Beginn: 19.30 Uhr

Ort: Eduard Wallnöfer-Zentrum 1

Eintrittspreise: Lesung und festliches Buffet inkl. ein Glas Sekt zur Begrüßung:

€ 55,00 pro Person

 
 

Latest Events

Suchen & Finden