Haller Stadtwerke unter die Lupe genommen
Hall in Tirol
Montag, den 06. März 2006 um 17:17 Uhr

Anlässlich der Neustrukturierung der Haller Stadtwerke wurde die Abteilung der Telekommunikation einer umfassenden Prüfung unterzogen. Das nun vorliegende Gutachten des Sachverständigen stellt dem citynet@hall ein durchwegs positives Zeugnis aus. Handytelefonie mit den günstigsten Businesstarifen in ganz Österreich kommt demnächst auf den Markt.

 

So wurden über 700 Firmen-, Privat- und Nichtkunden anhand von Fragebögen und Telefoninterviews zu den angebotenen Technologien des citynet@hall, zur Kundenzufriedenheit sowie zum Gesamtservice befragt.

Die Ergebnisse überraschten selbst den gerichtlich zertifizierten Sachverständigen, Dipl. Inform. Christoph Holz, der sich anfangs über die Erfolgsaussichten eines kleinen Anbieters im Vergleich zu den großen Dienstleistern der Telekom-Branche skeptisch zeigte. „Die hohe Kundenzufriedenheit und das Engagement der Mitarbeiter haben mich überzeugt. Hier gibt es klare Wettbewerbsvorteile im Vergleich zu den Mitbewerbern und gute Chancen für die weitere Entwicklung“ fasst Holz sein Gutachten zusammen.  

96 % der Kunden gaben an, mit der Beratung, Montage & dem Service durchwegs zufrieden zu sein. Der Großteil der Kunden wurde durch Mundpropaganda auf das citynet aufmerksam und wechselte aufgrund ihrer Unzufriedenheit mit anderen Anbietern zum citynet@hall.

Zudem erklärte die Mehrheit der Befragten, dass sich das Telekom-Angebot der Stadtwerke Hall durch die transparente und faire Produktgestaltung sowie Kundennähe und Service deutlich von seinen Mitbewerbern abhebt. Außerdem werden durch das Glasfasernetz attraktive Datenraten angeboten, die von Mitbewerbern technisch nicht umgesetzt werden.

 Diese Meinungen spiegeln sich auch im Kundenwachstum wieder. Während österreichweit Zuwachsraten von 30 % kolportiert werden, liegt der jährliche Zuwachs an Kunden des citynet@hall bei über 100 %. Von den rund 1.650 Kunden sind ca. 80 % Privathaushalte und 20 % Gewerbebetriebe. 71 % der Kunden nutzen die angebotenen Internetleistungen, 29 % nehmen auch Telefonie und andere Dienstleistungen in Anspruch.

 Das 1999 gegründete citynet@hall versorgt derzeit acht Gemeinden (Hall, Mils, Absam, Wattens, Thaur, Baumkirchen, Fritzens, Volders) mit Online-Dienstleistungen über das Glasfasernetz sowie über XDSL-Technologie. Seit zwei Jahren werden auch Telefonie via Internet sowie Festnetz angeboten.

„Bis Herbst werden auch die Gemeinden Rum und Thaur an das citynet@hall angeschlossen. Außerdem wollen wir unser Angebot in bezug auf Datensicherung & Monitoring für Firmen erweitern, “ so der Abteilungsleiter Ing. Hans Sprenger über die diesjährigen Pläne.

„In wenigen Wochen präsentieren wir unser neuestes Produkt – die Citynet-Mobiltelefonie mit konkurrenzlosen Tarifen sowohl für Firmen- als auch Privatkunden. Wir sind überzeugt, dass wir mit unserem erweiterten Angebot dieses Jahr wieder eine 100 % Zuwachsrate ansteuern können.“ so Sprenger.

 

(Foto: Stadtwerke Hall)

Weitere Informationen erhalten Sie von Ing. Hans Sprenger, Stadtwerke Hall i. T. GmbH, Augasse 6, 6060 Hall i. T., Tel.: 05223/5855-151, Fax.: 05223/57731, E-Mail: h.sprenger @stw-hall.at, Internet: www.stadtwerke-hall.at

 
 

Latest Events

Suchen & Finden